Unsere Philosophie

Wir werden oft gefragt, warum wir unsere Instrumente so bauen, warum wir sie z.B. nicht mit "normalen" Holzbodies machen oder was denn nun die Vorteile von Carbonhälsen sind. Oft schauen wir in skeptisch blickende Gesichter, wenn wir erklären, wie der Bogart Body hergestellt wird, noch skeptischer werden die Blicke, wenn von Epoxy-Schaum oder Glasfaser die Rede ist. Spätestens aber, wenn der- oder diejenige sich den Bogart Bass umhängt und die ersten Töne spielt, verwandeln sich alle skeptischen Gesichtsausdrücke meist in ein breites Grinsen. 

Das Zauberwort heißt: Resonanz!

Ohne Resonanz kein Ton, ohne guten Resonanzkörper kein guter Ton. Jeder Bassist kennt das Phänomen: es gibt z.B. sehr gute, gute  aber auch mittelmäßige und sogar miserable Jott-Bässe eines sehr bekannten amerikanischen Herstellers. Warum ist das so? Auch innerhalb einer Serie von vermeintlich 10 gleichen Bässen sind die Unterschiede bemerkenswert groß.  Bei den sehr guten Bässen passt einfach alles, die Resonanzen der verwendeten Hälse und Bodies passen perfekt zusammen, die erzeugten Töne klingen überzeugend. Umgekehrt gilt dies auch, wenn der Body eine schlechte Resonanz hat, kann kein guter Ton erzeugt werden. Dies ist der große Nachteil des Werkstoffes Holz, es gibt einfach zu große Schwankungen in der Resonanzqualität. Um diesen Nachteil zu minimieren, haben wir den Bogart-Body entwickelt. Wir fanden heraus, dass bestimmte Verbundwerkstoffe hervorragende  Resonanzeigenschaften besitzen, vergleichbar mit sehr gutem Tonholz. So hat unser Füllschaum Resofoam die exakt gleiche Dichte wie z.B. Erlenholz, im Vergleich dazu aber keine Verwachsungen, die Resonanzen können sich daher sehr homogen ausbreiten. Wir haben die Schwingungseigenschaften der verschiedenen Materialien erforscht und so zusammengesetzt, dass der Bogart Bass sehr warm und knurrig klingt, trotzdem aber eine sensationelle Ansprache über den gesamten tonalen Bereich hat. Gepaart mit den perkussiven Eigenschaften des Carbonhalses ist der Bogart Bass der perfekte Allrounder mit sehr guten Ergebnissen für alle Stilrichtungen.

Überhaupt, wir können mit großem Stolz sagen, dass unsere Carbonhälse momentan das Maß aller Dinge sind, wenn man sie mit den Hälsen anderer Carbonhals-Hersteller vergleicht.

In unsere Firmengeschichte wurden wir immer wieder mit den Begriffen "Plastikbässe" oder "Plastikhälse" konfrontiert. Unsere Hälse z.B. bestehen zum größten Teil aus Kohlefaser. Kohlefaser ist aber nichts anderes als Kohlenstoff in reiner Form - auch Holz ist Kohlenstoff, nur eben in anderer Form. Der Begriff "Plastik" assoziiert bei vielen Musikern ein billiges oder gar negatives Image. Es gibt Hersteller, die ihre Instrumente aus ähnlichen Materialien bauen, leider sind die Ergebnisse allzu oft nicht besonders gut, viele Bassisten und Gitarristen sehen dann ihre Vorurteile gegenüber moderneren Materialien bestätigt.  Wer jedoch einmal die Möglichkeit hatte, einen Bogart Bass auszuprobieren, wird bestätigen, dass dieses Konzept genial und einfach sehr gut klingend ist!